notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Allt-a-Bhainne

Allt-a-Bhainne 1992-2015, 22 Jahre, 52,5% alc. Abfüller: Cadenhead's (Small Batch). Ausbau: Bourbonfass

Nase: Erstaunlich würzig, etwas Salbei und Fenchel kommen auf, dahinter Aprikosen und etwas unreifer Pfirsich. Dahinter dann Honig und harziges Lärchenholz, auch etwas Karamell ist mit dabei. Der Alkohol ist nicht bemerkbar. 

Gaumen: Kräftig und sehr würzig. Hier wieder der Fenchel, dann Kiefernholz und diesmal reife Pfirsiche. Zudem Gewürznelken und frische Vanilleschoten.

Abgang: Sehr lang, sehr kräftig, viel Eiche, viel Würze. Stark geröstestes Malz und Mascarpone. 

Fazit: Spannend und lecker, verdünnen würde ich diesen Single Malt allerdings nicht. 85/100 Punkte (2015). Ich danke dem Cadenhead's Berlin für die Probe!


Allt-a-Bhainne 1995, 18 Jahre, 48% alc. Abfüller: Distiller's Art (Langside Distillers). Ausbau. Bourbonfass (Hogshead)

Nase: Direkt sehr komplex, erinnert gut an das Bourbonfass: Vanille, sehr viel Vanille. Dahinter reihen sich dann die weiteren Aromen ein. Es folgen Grapefruit, unreife Birnen, Küchenkräuter, Salz, Malzbier und Heu. Auch eine leichte Klebstoffnote ist wahrnehmbar.

Gaumen. Robust und dennoch angenehm. Alle Aromen der Nase sind zwar vorhanden, aber deutlich milder. Dafür kommt ordentliche Portion Eichenholz hinzu. Dahinter sanfter Tabak und Karamell, unreife Bananen und wieder das Malzbier.

Abgang: Mittellang, süße Früchte, gezuckerter Obstsalat, viel Würze und Eiche (jedoch ohne bitter zu wirken).

Fazit: Der Whisky wird wohl polarisieren, ich finde diesen eher unklaren und robusten Stil echt toll. 87/100 Punkte (2015). Ich danke dem Importeur prowhisky für die Probe und das Foto!


 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram