notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Lochside

Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Lochside 1991 - 2008, 17 Jahre, 43% alc. Abfüller: Gordon & MacPhail (CC New Map Label). Ausbau: Bourbonfässer (refill barrels)

Nase: Etwas zurückhaltend. Der Lochside startet mit Zitrusfrüchten und ein wenig Kalk, vielleicht sogar Aspirin. Es folgen frisch geschnittenes Gras und Malz. Mit viel Zeit an der Luft kommen mehr Fruchtaromen auf, darunter Äpfel sowie unreife Birnen. Ganz entfernt rieche ich dünnen Pfefferminztee.

Gaumen: Der Whisky startet mit intensiven Zitrusfrüchten, darunter Limetten, Orangen und Grapefruit, gefolgt vom frisch geschnittenem Gras. Dazu kommt eine recht bittere Fracht an Eichenholz hinterher, bevor der Lochside dann würziger wird. Etwas Nadelholz und Latschenkiefer, Pfeffer und Walnussschalen.

Abgang: Kurz bis mittellang, der Pfefferminztee mit einer Scheibe Zitrone ist zurück, auch der Pfeffer weilt noch etwas länger.

Fazit: Ein angenehmer Lochside, wenn auch nicht herausragend. Aber wer überhaupt noch einmal die Möglichkeit bekommt, sollte ihn definitiv probieren. 82/100 Punkte (2022)

 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram