notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Nikka 

Nikka Days, 40% alc. Originalabfülllung (2021).

Besonderheit: Blended Whisky (Internationaler Blend)

Nase: Trockenes Getreidefeld und Sommerwiese kommen mir in den Sinn, dazu ziemlich leichte Zitrusfrüchte, darunter frisch aufgeschnittene Limetten. Danach finde ich noch leichte Karamell- und Honigaromen, alles sehr mild und sanft.

Gaumen: Wahnsinnig mild, leicht fruchtig. Sommeräpfel, Vanillegebäck, Getreide. Außerdem Pekannuss und Honig, etwas Grapefruit und Milchschokolade.

Fazit: Einfach, mild und sehr süffig. Ein Blend für den lauen Sommerabend unter Freunden. 77/100 Punkte (2022)


Nikka "Whisky from the barrel", 51,5% alc. Abfüllung ca. 2014. Keine Altersangabe

Besonderheit: Blended Malt

Nase: Trockener Torfrauch, Haselnüsse und leichter Anflug von dunklen Früchten. Leicht mineralisch, etwas Küste und Salz. Der trockene Rauch liegt über allem, die süße Frucht braucht Zeit sich zu entwickeln und erinnert dann an Himbeeren.

Gaumen: Kräftig mit viel Malz und einem trockenen Mundgefühl, Johannisbeeren und Kräutern sowie etwas Eiche.

Abgang: Sehr lang mit viel Charakter und einer trockenen Eichennote.

Fazit: Schön und kräftig kommt er daher. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 81/100 Punkte (2014)

 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram